Dr. med. dent.
Firouzeh Tehranchi
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie



Markt 11
52511 Geilenkirchen
Tel.: 02451/959870
Fax: 02451/959864
E-Mail: info@kfo-tehranchi.de



Telefonisch erreichbar:
Mo., Di., Do.: 8:30 - 17:30
Mi., Fr. : 9:00 - 12:00
Termine nach Vereinbarung

 

 

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Zahnspangen unterschieden.  Herausnehmbare Apparaturen, auch „lose Zahnspange“ genannt, und  Festsitzende Apparaturen, auch „feste Zahnspange“ genannt.
Welche Art von Zahnspange schließlich zum Einsatz kommt, hängt von dem individuellen Befund und dem ästhetischen Anspruch des Patienten ab. In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Behandlungstechniken und finden gemeinsam mit Ihnen den für Sie bzw. Ihr Kind optimalen Behandlungsweg.


A: Herausnehmbare Apparaturen:
Neben herausnehmbaren aktiven Platten und unsichtbaren Schienen kommen bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen  auch die so genannten funktionskieferorthopädischen Zahnspangen (FKO-Geräte) zum Einsatz.
 Die Geräte werden individuell von unserer Zahntechnikerin im hauseigenen Labor angefertigt. Für die Herstellung verwenden wir hochwertigste und ausschließlich allergiearme Materialien. Die Kunststoff-Platte wird in vielen verschiedenen Farben, auf Wunsch mit eingelegten Motiven hergestellt.


Aktive Platten:
Solange noch Milchzähne im Gebiss sind, kann man bei Bedarf mit aktiven Platten den Kiefer gut dehnen und ausreichend Platz für die kommenden bleibenden Zähne  schaffen.

Lose Zahnspange 1

Lose Zahnspange 2

Lose Zahnspange 3

Lose Zahnspange 4

Unsichtbare Schienen
für kleine Zahnkorrekturen vor allem bei jugendlichen und erwachsenen Patienten

FKO-Geräte (ganzheitliche Kieferorthopädie):
Bei noch nicht abgeschlossenem Wachstum, kann man mit  den FKO-Geräten  eine optimale Bissumstellung bewirken. Diese hat eine nachhaltige Verbesserung der Kaufunktion sowie eine  enorm positive Wirkung auf das Profil  zur Folge. 
Hier einige FKO-Geräte, die bei uns in Einsatz kommen:

-Bionator
-Aktivator
-Twin Block
-Funktionsregler nach Frankel
-VSD-Platten

Gebissregler - Bionator

 

B: Festsitzende Apparaturen:

Die feste Zahnspange wird auch  „Multiband-Apparatur“ oder kurz „Brackets“ genannt.
Durch Einsatz innovativer Materialien und optimierter Behandlungstechniken, die auch den ästhetischen Wünschen der Patienten entgegenkommen, gestalten wir die Behandlung mit festsitzenden Apparaturen möglichst effektiv, kurz und schonend.

Hier einige Beispiele unserer Leistungen:

Prophylaxe-Programm während der Behandlung mit festsitzenden Apparaturen:
Die  optimale Mundhygiene ist eine ganz wichtige Voraussetzung für ein bestmögliches kieferorthopädisches Ergebnis. Unser Fachpersonal wird Sie ausführlich über die Technik der Mundhygiene mit fester Zahnspange informieren.
Zusätzlich zu einer optimalen Mundhygiene hilft die Bracketumfeldversiegelung , Entkalkungen und Verfärbungen zu vermeiden. Dabei wird ein transparenter Schutzlack vor der Befestigung der Brackets auf die Zähne aufgetragen und mit Lampe ausgehärtet. Dieser Schutzlack enthält Fluoride, die langsam an den Zahnschmelz abgegeben werden und ihn dabei schützen und  stärken.

Während der Behandlung mit fester Zahnspange bieten wir eine regelmäßige  professionelle Zahnreinigung mit einem „Air Flow“ Gerät an.

Selbstligierende Brackets:
Selbstligierende Brackets bieten neben der geringeren Kraftausübung auf die Zähne und erheblich verkürzten Behandlungszeiten den Vorteil, dass häufig eine Extraktion bleibender Zähne umgangen werden kann. Bei diesen Brackets wird der Bogen nicht mit zusätzlichen Gummi- oder Drahtligaturen in  die Brackets eingebunden, sondern mittels der in den Brackets präzise eingearbeiteten Clips festgehalten.
Durch diesen sehr aufwendig gefertigten Mechanismus entsteht bei der kieferorthopädischen Zahnbewegung weniger Reibung zwischen Bracket und Bogen, wodurch die Zahnbewegung deutlich schneller und schonender erfolgen kann. Außerdem ist die tägliche Mundhygiene durch den Wegfall der zusätzlichen Befestigungsdrähte deutlich erleichtert.


 Keramikbrackets -Zahnfarbene Brackets:
Für ästhetisch anspruchsvolle Jugendliche und Erwachsene bieten wir weniger sichtbare, zahnfarbene Keramikbrackets an. Diese gibt es auch als selbstligierende Keramikbrackets.


Thermoelastische Bögen
Bei der Verwendung dieser modernen Bögen aus titanhaltigen Legierungen wird eine sehr geringe, konstant bleibende Kraft über einen größeren Zeitraum an die Zähne abgegeben. Diese Bögen haben zudem ein „Formgedächtnis“, d.h. sie kehren in  Mundtemperatur immer zu ihrer ursprünglichen Form zurück. Der Einsatz dieser hochwertigen Bögen, besonders in Kombination mit selbstligierenden Brackets, kann die Behandlungsdauer  erheblich verkürzen.

Non-Compliance Apparaturen:
Eine Zahnkorrektur ohne Mitarbeit des Patienten ist mit Hilfe moderner Non-Compliance Apparaturen möglich.
Eine Reihe dieser „mitarbeitsunabhängigen“ und zum Teil unsichtbaren Geräte können wir unseren Patienten anbieten.

Gaumennahterweiterungsapparatur :
Mit diesem Apparat besteht bei sehr schmalem oberen Zahnbogen die Möglichkeit, den Oberkiefer innerhalb weniger Wochen deutlich zu erweitern.
Mit dieser Behandlungsmethode lässt sich nicht nur der Oberkiefer erheblich verbreitern, sondern auch die Breite der Nasenhöhlen nimmt dabei deutlich zu, was zu einer Verbesserung der Atmung durch die Nase führt.

Festsitzender Dauer-Retainer :
Nach Entfernen der festsitzenden Apparaturen ist zur sicheren Stabilisierung des Behandlungsergebnisses - vor allem im Unterkiefer-Frontzahnbereich - das Kleben eines Dauer-Retainers zu empfehlen. Das ist ein leichter Spezialdraht, der an den entsprechenden Zahninnenseiten befestigt wird und somit die Rückwanderung der Zähne verhindert, ohne von Außen sichtbar zu sein.

Welche Behandlungsmöglichkeiten  individuell für Sie bzw. Ihr Kind am besten geeignet sind, werden wir  detailliert in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen besprechen.